Es war einmal…

Die Marke Bonne Maman wird 1971 in Biars-sur-Cère geboren, einem kleinen Dorf im Herzen des Lot – einer fruchtbaren Region am Zusammenfluss von Cère und Dordogne.

Marmelade

Ihren Namen verdankt die Marke Jean Gervoson, dem Gründer des Familienunternehmens, der seine Großmutter früher liebevoll Bonne Maman nannte.

Der Kosename steht für die besondere Note dieser Marmelade, die so gut schmeckt, dass sie an Mutters oder Großmutters Marmelade von früher erinnert.

Neben der hohen Qualität zeichnet sich die Marmelade von Bonne Maman vor allem durch ihre traditionelle Verpackung aus: Das typische Facetten Glas mit dem weißen Schreibschrift-Etikett und dem rot-weiß karierten Deckel weckt Erinnerungen an die Einmachgläser aus Omas Küche! Und das Rezept der Marke? Ganz einfach: Beste Zutaten und viel Liebe, mehr nicht.


Bonne Maman kreiert permanent Innovationen. Als neuste Kreation hat die Marke einen Fruchtaufstrich im Sortiment, der ein besonders intensives Fruchterlebnis bietet und dabei weniger Zucker enthält als die klassischen Produkte.

 
 
 

Bonne Maman – Eine treue Marke

Die Geschichte von Bonne Maman ist bis heute geprägt von den menschlichen und familiären Werten, für die man die Marke seit jeher kennt: Großzügigkeit, Einfachheit, Authentizität und das Bemühen um Exzellenz.

Daran ändert auch die wachsende internationale Bekanntheit der Marke nichts.

Im Gegenteil: Bonne Maman steht heute mehr denn je für das Bemühen um den besten Geschmack und Genusserlebnisse, die mit viel Emotion und süßen Erinnerungen verbunden sind.